menschlich


menschlich
Mensch:
Das auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkte Wort (mhd. mensch‹e›, ahd. mennisco, älter mannisco, niederl. mens) ist eine Substantivierung des gemeingerm. Adjektivs ahd. mennisc, got. mannisks, aengl. mennisc, aisl. mennskr »menschlich, männlich«. Dieses Adjektiv ist von dem unter Mann behandelten Substantiv abgeleitet. – Neben dem Maskulinum ist heute auch das Neutrum »das Mensch« gebräuchlich, und zwar verächtlich für »Frau«, mdal. auch für »Mädchen, Geliebte, Ehefrau«. Das Neutrum tritt bereits in mhd. Zeit auf und war zunächst gleichbedeutend mit dem Maskulinum. Es wurde dann speziell im Sinne von »Dienstbotin, Magd, Mädchen; Geliebte« verwendet und erhielt erst im 17. Jh. verächtlichen Nebensinn. – Abl.: Menschheit »Gesamtheit der Menschen« (mhd. mensch‹h›eit, ahd. mennisgheit, zunächst in der Bedeutung »menschliche Natur, menschliches Wesen«); menschlich »zum Menschen gehörig; nach Menschenart; barmherzig, gütig, human« (mhd. menschlich, ahd. mannisclīh), dazu Menschlichkeit (mhd. menschlīcheit); Menschentum (17. Jh.). Beachte auch die Präfixbildung entmenschen »der menschlichen Würde berauben; verrohen«, neben der gleichbedeutendes entmenschlichen steht. – Zus.: Menschenfeind (16. Jh.; Lehnübersetzung von griech.-lat. misanthropus); Menschenfresser (17. Jh.; Lehnübersetzung von griech.-lat. anthropophagus); Menschenfreund (17. Jh.; Lehnübersetzung von griech.-lat. philanthropus); menschenmöglich (18. Jh.; für älteres »menschmöglich«, das aus »menschlich« und »möglich« gekürzt ist; 16. Jh.); Übermensch »ein die Grenzen des menschlichen Wesens übersteigender Mensch, ungewöhnlicher, hochbegabter Mensch« (16. Jh.; zunächst in der Bedeutung »Mensch, der sich zu Höherem berufen fühlt«; Rückbildung zum Adjektiv »übermenschlich«); Unmensch »grausamer Mensch, Rohling« (mhd. unmensch; Rückbildung zum Adjektiv mhd. unmenschlich).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Menschlich — Mênschlich, er, ste, adj. et adv. von dem Hauptworte Mensch. 1. In dessen weitesten Bedeutung, so fern es ein mit einer vernünftigen Seele begabtes lebendiges Geschöpf bedeutet. 1) Einem Menschen ähnlich. Eine menschliche Gestalt. Er siehet nicht …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • menschlich — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Irren ist menschlich. • Weißt du ich bin auch nur menschlich …   Deutsch Wörterbuch

  • menschlich — 1. Fehler zu machen ist menschlich. 2. Der Chef hat uns immer menschlich behandelt …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • menschlich — 1. ↑human, ↑philanthropisch, 2. anthropomorph …   Das große Fremdwörterbuch

  • menschlich — Adj. (Grundstufe) den Menschen betreffend Beispiel: Der menschliche Körper ist sehr kompliziert gebaut. Kollokation: menschliche Gefühle …   Extremes Deutsch

  • menschlich — philanthropisch; menschenfreundlich; human; menschengerecht; menschenwürdig * * * mensch|lich [ mɛnʃlɪç] <Adj.>: a) zum Menschen gehörend: der menschliche Körper; das ist eine menschliche Schwäche; menschliches Versagen war die Ursache für… …   Universal-Lexikon

  • menschlich — mẹnsch·lich Adj; 1 in Bezug auf den Menschen ↔ tierisch <die Sprache> 2 <eine Person> so, dass sie auf andere Menschen Rücksicht nimmt ≈ human, menschenfreundlich ↔ unmenschlich <menschlich sein, handeln, denken>: Der neue Chef …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Menschlich — 1. Es ist nicht menschlich, alle Dinge denken. (S.⇨ Mensch 364.) – Graf, 414, 96. 2. Nichts ist menschlicher als irren. – Opel, 395. 3. S is alles menschlich uff der Welt, ock der Moid Jacke ne, die hat der Schneider gemacht. (Oberlausitz.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Menschlich — Menschlichkeit oder Humanität (lat.: humanitas) hat zwei Bedeutungen: Zum einen die neutral sachliche Sichtweise, die alles was Menschen zugehörig oder eigen ist beinhaltet. Zum anderen wird der Begriff häufig subjektiv wertend benutzt, um… …   Deutsch Wikipedia

  • menschlich — 1. a) anthropomorphisch; (bes. Med.): human. b) ↑ menschenwürdig. 2. ↑ menschenfreundlich. * * * menschlich:human[itär]·menschenwürdig+humanistisch;auch⇨menschenfreundlich menschlichhuman,humanitä …   Das Wörterbuch der Synonyme